Kanal- und Netzplanung

Das Planungsbüro Kolmer & Fischer plant gemeinsam mit Ihnen die Zukunft!

Den überwiegend öffentlichen Auftraggebern und Verbänden bieten wir von der ingenieurtechnischen Planung über die Ausschreibung bis hin zur Bauleitung alle Leistungen aus einer Hand. Die technische Beratung ist in unserem Hause selbstverständlich und gehört dabei ebenso zu unseren Dienstleistungen, wie die Unterstützung bei der Ausschöpfung sämtlicher Finanzierungsmöglichkeiten für Ihr Projekt.

 

Im Bereich der Kanal- und Netzplanung greifen wir auf einen wertvollen Erfahrungsschatz zurück und entwickeln diesen stetig weiter.

 

Ein nach den allgemein anerkannten Regeln der Technik geplantes und gebautes Kanalnetz sowie dessen ordnungsgemässer Zustand, seine Unterhaltung und Betrieb leisten einen großen Anteil zum Boden- und Grundwasserschutz und damit auch zum Naturschutz.

 

Für unsere Auftraggeber legen wir zur Entwicklung einer optimalen und zukunftsfähigen Infrastruktur bereits in frühen Planungsphasen Wert auf eine enge Kooperation und Abstimmung zwischen Kommune und öffentlichen Versorgungsunternehmen, um jeweilige Interessen bestmöglich berücksichtigen zu können.

KANAL- UND NETZPLANUNG IM RAHMEN VON ERSCHLIESSUNGSMASSNAHMEN

Zur Entlastung der bestehenden Kanalnetze und Abwasserbehandlungsanlagen ist insbesondere bei der Entwicklung von Neubaugebieten die Planung von Trennsystemen oftmals sinnvoll. Dabei wird das Schmutz- und das Regenwasser in zwei getrennten Kanälen abgeleitet.

 

Der Bau von Trennsystemen entlastet unsere Gewässer, insbesondere bei starken Niederschlagsereignissen auf zweierlei Weise:

Einerseits werden Kläranlagen entlastet, andererseits kann das getrennt abgeleitete Niederschlagswasser zunächst über Regenbecken zwischengespeichert und anschliessend gedrosselt und damit schonender in das Gewässer eingeleitet werden.

 

Das Planungsbüro Kolmer & Fischer bietet in diesem Handlungsfeld unter anderem folgende Leistungen an:

  • Bemessung und Planung von Kanalnetzen, Regenbecken, Drosselvorrichtungen, Regenwasserbehandlungsmassnahmen
  • Bemessung und Planung von Sonderbauwerken (Regenüberlauf/-becken, Düker, Pumpwerke, Durchlässe)
  • Anfertigen von wasserrechtlichen Anträgen
  • Anfertigen sämtlicher Nachweise

KANAL- UND NETZPLANUNG IM BESTAND

Die Kanal- und Netzplanung findet auch in bestehenden Entwässerungsnetzen Anwendung, denn der ordnungsgemässe Betrieb und die regelmässige Überwachung abwassertechnischer Anlagen liegen durch die Abwasserbeseitigungspflicht in Verbindung mit der Eigenkontrollverordnung (EKVO) in den Händen der Kommunen und Verbände.

 

Das Planungsbüro Kolmer & Fischer steht den Kommunen und Verbänden unter anderem bei der Erstellung der EKVO-Jahresberichte gemäss Eigenkontrollverordnung zur Seite und begleitet diese über alle Leistungsphasen der HOAI bei der Umsetzung der sich daraus generierenden Massnahmen.

 

Insbesondere der Bereich der Kanalsanierung ist geprägt von starkem Wachstum und hat auch im Planungsbüro Kolmer & Fischer einen hohen Stellenwert erreicht.

Kanalsanierung

Der Gesetzgeber macht es den Betreibern von Abwasseranlagen über die EKVO zur Auflage, die Sicherheit und Funktion sowie den baulichen Zustand ihrer Anlagen zu überprüfen und zu dokumentieren. Ausgehend von der Eigenkontrolle ist der Kanalbetreiber zur Sanierung schadhafter Anlagenteile verpflichtet.

 

Die Anzahl gängiger Verfahren wächst stetig und damit auch der Beratungsbedarf seitens der Kommunen hinsichtlich deren Einsatzfähigkeit, denn ein unter allen denkbaren Randbedingungen gleichermassen sinnvoll einsetzbares Universalverfahren existiert nicht. Alle vorhandenen Methoden weisen sowohl Vor- und Nachteile auf und haben entsprechende Einsatzgrenzen.

 

Verfahren zur baulichen Sanierung können grundsätzlich in drei Hauptgruppen untergliedert werden:

Reparatur

  • Punktuelle Kanalsanierungen
  • Hausanschlüsse und Anschlussleitungen
  • Kanalschachtsanierungen

Erneuerung

  • offene Bauweise
  • halboffene Bauweise
  • geschlossene Bauweise

Renovierung

  • Lining-Verfahren mit und ohne Ringraumverfüllung
  • Beschichtung
  • Montageverfahren

Bei der Vielzahl an Möglichkeiten versteht es das Planungsbüro Kolmer & Fischer daher als seine Pflicht, den Betreibern mit Fachwissen und effizienten Lösungsansätzen bei der Sanierung von Kanalhaltungen, Schächten und Anschlussleitungen zur Seite zu stehen.

Kläranlagen

Gemäss des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz wird das häusliche Abwasser von etwa 99 % der hessischen Bevölkerung einer kommunalen Abwasserbehandlungsanlage zugeführt und dort gereinigt [HMUELV, 2015].

 

Abwasserbehandlungsanlagen stellen einen wichtigen Baustein für den Schutz unserer Gewässer und damit unserer gesamten Natur dar.

 

Oftmals sind Abwasserbehandlungsanlagen der größte „Stromverbraucher“ einer Kommune und häufig versteckt sich hinter dem Thema der Energieeffizienz ein großes Einsparpotential, das durch eine Reihe von Anlagenoptimierungen ausgeschöpft werden kann.

 

Das Planungsbüro Kolmer & Fischer deckt im Bereich Kläranlagen ein breit gefächertes Leistungsspektrum ab. Beispiele sind hier:

  • Neuplanung und Erweiterung von Abwasserbehandlungsanlagen
  • Ermittlung der massgeblichen Abwassermengen für die Bemessung der erforderlichen Anlagenteile einer Abwasserbehandlungsanlage sämtlicher Grössenklassen
  • Ertüchtigung bzw. Optimierung der Leistungsfähigkeit bestehender Anlagen

Netzhydraulik

Die Kanalnetzberechnung ist sowohl Basis für die Planung neuer Kanalnetze als auch für die hydraulische Überprüfung bestehender Netze.

 

Das Planungsbüro Kolmer & Fischer wendet hierzu sowohl hydrostatische Verfahren (Zeitbeiwertverfahren) als auch hydrodynamische Verfahren (Ganglinien-Verfahren) mit Hilfe einschlägiger Software an.

 

Die Mehrzahl der existierenden Kanäle ist nach dem Zeitbeiwertverfahren bemessen und funktioniert zufriedenstellend. Für die Neubemessung und Dimensionierung ist das Zeitbeiwertverfahren auch heute noch das bevorzugte Verfahren, weil es einfach und plausibel ist und bei Beachtung der Voraussetzungen und Einschränkungen vernünftige Ergebnisse liefert.

 

Die tatsächliche Leistungsfähigkeit eines Netzes kann jedoch nur im Ganglinienverfahren ermittelt werden. Ganglinienverfahren beschreiben das Niederschlags-Abfluss-Geschehen an der Oberfläche und im Kanalnetz in seinem örtlichen und zeitlichen Verlauf.

 

Auch das kommunale Trinkwasserleitungsnetz ist ein kostenintensives, aber unerlässliches Instrument zur Sicherstellung der Versorgung unserer Gesellschaft. Aus hydraulischer Sicht haben sich Trinkwassernetze über die Zeit hinweg nicht immer optimal entwickelt und offenbaren aus heutiger Sicht vermehrt Schwachstellen.

 

Das Planungsbüro Kolmer & Fischer entwickelt gemeinsam mit seinen Auftraggebern, auf der Basis langjähriger Erfahrungen, effiziente sowie praktisch umsetzbare Strategien und Lösungen zur Anpassung der Kanal- und Trinkwassernetze an heutige und vor allem zukünftige Anforderungen.

 

Wichtige Bausteine für nachhaltige Planungen sind dabei die Erfassung und hydraulische Beurteilung bestehender Netzstrukturen sowie die realistische Einschätzung des künftigen Bedarfes.

 

Das Aufgabenfeld des Planungsbüros Kolmer & Fischer erstreckt sich in diesem Zusammenhang auf folgende Bereiche:

  • Hydraulische Kanal- und Trinkwassernetzberechnungen
  • Netzerweiterungen
  • Löschwassernachweise
  • Sanierungskonzepte

Trinkwasser

Trinkwasser gehört zu den wertvollsten Gütern der heutigen Zeit. Es ist das wichtigste Lebensmittel für uns und untersteht strengsten Kontrollen. Um die Qualität des Trinkwassers sicherstellen zu können, müssen Speichersysteme und Transportleitungen extrem hohen Anforderungen genügen.

 

Die "Leitsätze für die zentrale Trinkwasserversorgung" sind in der DIN 2000 geregelt. Dementsprechend soll Trinkwasser appetitlich sein und zum Genuss anregen - dabei ausserdem frisch, farblos, klar, kühl, geruchlos und geschmacklich einwandfrei sein. Trinkwasser muss darüber hinaus frei von Krankheitserregern sowie keimarm sein und darf die Gesundheit nicht negativ beeinflussen.

 

Unter Einhaltung geltender Vorschriften wie zum Beispiel der "Verordnung über die Qualität von Wasser für den menschlichen Gebrauch" (TrinkwV) sowie den allgemein anerkannten Regeln der Technik ist es die Aufgabe der Kommunen, die Wasserversorgung sicherzustellen.

 

Das Planungsbüro Kolmer & Fischer unterstützt Kommunen und Verbände dabei von der Grundlagenermittlung über die Entwurfs- und Genehmigungsplanung sowie bei der Vergabe und Bauleitung.

 

Zu unseren Leistungen im Bereich Trinkwasser gehören unter anderem:

  • Entwicklung von Wasserbedarfsplanungen (häusliches, betriebliches und öffentliches Trinkwasser)
  • Bemessung und Planung von Rohrleitungen und -netzen unter Berücksichtigung kommunaler Erweiterungs- und Ausbaukonzepte
  • Bemessung, Planung und Sanierung von Bauwerken der Wasserspeicherung